Warum nicht Mitglied werden?
Der Angelsportverein Honhardt e.V. ist in der Lage neue aktive, jugendliche und fördernde Mitglieder aufzunehmen!
Hier klicken für mehr Info!
Über 300 Gäste bei erneuertem Fischessen
Seit einem Jahr haben die Mitglieder des Angelsportverein Honhardt e.V. das Fischessen in der Sandberghalle in Honhardt, neu geplant und vorbereitet. Dass die vielen Veränderungen gelungen sind, haben die begeisterten Gäste bei der Fischessenveranstaltung am 6.10.2018 bestätigt.
Der ASV Honhardt stellt sich vor
unser neuer Infoflyer.
Zum Herunterladen als PDF hier klicken.

Pressemitteilungen

Fischessen des ASV Honhardt e.V / Eintrittskartenverkaufsstart am 22.02.2019

FischessenFrankenhardt / Das beliebte und bekannte Fischessen des Angelsportverein Honhardt e.V. findet dieses Jahr am Samstag, den 05.10.2019 in der Sandberghalle in Honhardt statt.

Der Eintrittskartenverkauf startet am Freitag, den 22.02.2019.

Das Fischessen wird mit den mehrgängigen, warmen Fischgerichten und Meeresfrüchten, der Suppe und verschiedenen Salaten eröffnet. Die Blaue Lagune, in der sich das Kalte Büfett befindet, lädt im zweiten Teil des Abends dazu ein, kalte und kulinarische Fischgerichte in vielen Variationen zu sehen und sich schmecken zu lassen. Der Verein bietet zudem eine Fischtombola, die neue Fischerbar und gute Unterhaltung mit Livemusik in der dekorierten Halle. Gäste erwerben die Eintrittskarte per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei der Kartenverkaufstelefonnummer 0175 / 11 801 49. Weitere Informationen sind unter www.asv-honhardt.de zu finden.

Nistkastensanierung an den Gewässern des ASV Honhardt e.V.

NistkastensanierungFrankenhardt / In diesem Winterhalbjahr führen die Mitglieder des Angelsportverein Honhardt e.V. u.a. eine Vogelnistkastensanierung durch.

Die neuen und verschiedenen, in ehrenamtlicher Bauweise hergestellten Vogelnistkästen werden an den Gewässerstrecken in Frankenhardt, die der Verein betreut, aufgehängt. Marode und in die Jahre gekommene Nisthilfen werden in diesem Zug entfernt. Der Vogelschutz bleibt somit durch die Angler mit ihrem vielseitigen Hobby gewährleistet. Weitere Infos sind unter www.asv-honhardt.de zu finden.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (20190202-Nistkastensanierung-8.jpg)20190202-Nistkastensanierung-8.jpg[Gerätewart Mathias Mack beim Aufhängen der Nistkästen]8403 kB

Sanierungsabschluss und ASV Honhardt e.V.-Vereinsabend am Fleckenbachsee

See Ende Mai 2018Frankenhardt / 316 ehrenamtliche Arbeitsstunden haben die aktiven Vereinsmitglieder des ASV Honhardt e.V. bei der Seesanierung am Fleckenbachsee aufgebracht. Der ASV Honhardt e.V. veranstaltete deshalb seinen diesjährigen Vereinsabend am 8.9.18 am Fleckenbachsee in der Nähe von Ipshof, der mit vielseitigen Abendprogrammpunkten untermalt wurde. Bei der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Markus Staiger wurde der Grund für die Veranstaltung an diesem Ort und Termin erläutert. Vor allem ist es die Vereinskameradschaft, die bei der Vereinsabendveranstaltung an erster Stelle gepflegt wird.

Gleichzeitig stand auch der Dank für die vielen schönen Vereinsveranstaltungen und Aktionen der vergangenen zehn Monate im Mittelpunkt. Vor allem am Fleckenbachsee hat der Verein mit der Familie Köder dieses Jahr teils sehr aufwendige und erfolgreiche Sanierungsmaßnahmen im Winterhalbjahr über mehrere Wochen lang durchgeführt. Ferner galt es, den Fischessenhelfer/-innen ein Dankeschön zu überbringen und allen Förderern, darunter Otto Brunner aus Honhardt, für ihre hilfsbereite Unterstützung zu danken.

Das turnusmäßige Ablassen des Fleckenbachsees Ende des Jahres 2017 war mit der routinemäßigen Überprüfung des Gewässerzustands und dessen Bauwerken verbunden. In frühzeitiger Abstimmung zwischen Familie Köder vom Fleckenbachsee und den Vertretern des ASV Honhardt e.V. waren bereits im Herbst vor dem Ablassen mehrere bauliche Sanierungsmaßnahmen definiert worden. Hinzu kamen weitere Sanierungen, die erst bei Seeleerstand erkennbar wurden. Notwendige Ausholzungsarbeiten erfolgten im Dezember 2017 bis Februar 2018. Unsichere und unterspülte Uferbereiche wurden sodann anschließend mittels Kettenbaggereinsatz und Steinschroppen / Haufwerkschüttungen über mehrere Tage gesichert. Der defekte Hochwasserüberlauf wurde einer Betonsanierung unterzogen. Die Außenhülle der Seehütte wurde eingerüstet und mehrere Tage saniert.

Vereinsmitglieder und Seeeigentümer beim Einbau des HolzstegsNach dem Seeablassen wurde der Seemönch (sog. Ablass- und Staubauwerk) innenseitig mittels Hochdruckstrahler gereinigt und es zeigten sich deutliche, altersbedingte Betonschäden, weshalb im Mönchinnenbereich eine aufwendige Betonsanierung durchgeführt werden musste. In diesem Zug wurde eine eigens entwickelte Edelstahlwandung als Führungsschienenteil im Mönchbestand abschnittsweise von unten nach oben eingearbeitet. Die Mönch-Holzstaudielen wurden deshalb umgearbeitet und teils neu hergestellt.

Im Bereich vor dem Seemönch wurde ein neuer, hochwertiger Edelstahlabsperrschieber angebracht, was im Vorfeld zunächst den Bau einer provisorischen Wasserableitung im Rohr-in-Rohr-System und eines Behelfsstaudammes durch die Helfer im See vor dem Mönch erforderte. Somit konnte der unmittelbare Bereich vor dem Mönch trockengelegt werden. Ein kleinerer Pumpensumpf zwischen dem Behelfsstauwerk und dem Mönch entsorgte zwischenzeitlich das restliche Sickerwasser. Den schwierigen Edelstahlschiebereinbau führten die ASV-Mitglieder und Familie Köder unter schweren Wetterbedingungen durch. Dank dieses Schiebereinbaus konnte der See sofort im Anschluss angestaut werden und die ersten Wasserlebewesen zogen sodann wieder ein.

Vor dem Seemönch wurde außerdem ein ca. 35 m langer und etwa 1 m breiter Holzdielensteg mit Jochauflagern im Bachablauf als Ablasshilfe und zur Bergung der Fische in mehrtätigem Einsatz eingebaut. Das sogenannte zweite Hochwasserentlastungsbauwerk vor dem ehemaligen Sägewerk wurde ebenfalls grundsaniert, mit einer neuen Natursteinwandung aufgestockt und neuen durchsturzsicheren Gitterrosten ausgestattet.

Die sehr zahlreichen und anstrengenden Aufgaben konnten aber Dank der auf die Probe gestellten, sehr großen Leistungsbereitschaft der Beteiligten bei Wind und Wetter erfolgreich und termingerecht beendet werden. Weitere Infos sind auf der Homepage www.asv-honhardt.de zu finden.

 

Über 300 Gäste bei erneuertem Fischessen des Angelsportverein Honhardt e.V.

FischverlosungFrankenhardt / Seit einem Jahr haben die Mitglieder des Angelsportverein Honhardt e.V. die diesjährige Großveranstaltung, das Fischessen in der Sandberghalle in Honhardt, neu geplant und vorbereitet. Die Vorbereitungszeit war notwendig, da alle Veranstaltungsbestandteile nochmals neu durchdacht und aufgestellt wurden. Dass die vielen Veränderungen gelungen sind, haben die begeisterten Gäste bei der Fischessenveranstaltung am 6.10.2018 bestätigt.

Mehrere Teams des Vereins haben ganze Arbeit geleistet. Über 20 warme Fisch- und Meeresfruchtgerichte und eine Fischsuppe wurden vom neuen Küchenteam Das kalte Büfettunter neuer Leitung lecker zubereitet und den Gästen von den Fischbedienungen in eineinhalb Stunden serviert. Viele Gäste waren überrascht, was man aus Fisch und Meeresfrüchten alles zubereiten kann. Der Musiker Karl Bullinger begleitete und untermalte den Abend musikalisch in der schön geschmückten Halle unter dem neu gestalteten und in Form eines Banners präsentierten Vereinslogos.

Das „Kalte Büfett-Team“ hat in der sogenannten „Blauen Lagune“ ein eindrucksvolles Büfett angerichtet, das ebenfalls neu geplant und gestaltet wurde. Die neue, von Mitgliedern entworfene und gebaute Fischerbar in Form eines Schiffbugs, wurde beim Fischessen eingeweiht und von den Gästen in den Pausen der Veranstaltung sehr gerne besucht. Mit den Erfahrungen aus vielen Jahren und den nun durchgeführten Erneuerungen, ist die Veranstaltung des Angelsportverein Honhardt e.V. für die Gäste nochmals besser geworden.

Beim Interview eines Gastes auf der Bühne während der Tombola antwortete dieser auf die Frage, welches der Fischgerichte denn am besten geschmeckt habe, nach kurzer Überlegung mit „Alles“. Und diese Antwort charakterisiert in einem Wort die große Leistung des gesamten Vereinsteams, das über drei Tage lang für das Gelingen der Abendveranstaltung arbeitete.

Weitere Informationen sind auf der Vereinshomepage unter www.asv-honhardt.de zu finden.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (20181006-Fischessen-2018-Abendveranstaltung-43.jpg)20181006-Fischessen-2018-Abendveranstaltung-43.jpg[v.l. Dietmar Wänger und 1. Vors. Markus Staiger bei der Fischverlosung]9414 kB
Diese Datei herunterladen (20181006-Fischessen-2018-kaltes-Buffet-Praesentation-8.jpg)20181006-Fischessen-2018-kaltes-Buffet-Praesentation-8.jpg[Christian Scherer und Gäste am kalten Büfett]11384 kB
Diese Datei herunterladen (20181006-Fischessen-2018-kaltes-Buffet-Praesentation-30.jpg)20181006-Fischessen-2018-kaltes-Buffet-Praesentation-30.jpg[2. Vorsitzender Klaus Gronbach präsentiert das kalte Büfett]7361 kB
Diese Datei herunterladen (20181006-Fischessen-2018-kaltes-Buffet-Praesentation-31.jpg)20181006-Fischessen-2018-kaltes-Buffet-Praesentation-31.jpg[2. Vorsitzender Klaus Gronbach präsentiert das kalte Büfett (Querformat)]8285 kB

ASV Honhardt e.V. besetzt Bäche mit Bachforellennachwuchs im Rahmen eines Wiederansiedlungsprojektes

Frankenhardt / Die Mitglieder des Angelsportverein Honhardt e.V. möchten der Bachforelle im Jahr 2018 mehr Aufmerksamkeit schenken und dieser Fischart mit einer Wiederansiedlungsmaßnahme in den Bächen um Honhardt einen neuen Lebensraum geben.

v.l: 2. Vorsitzender Klaus Gronbach und Jugendwart Alexander AbelÜber 100 kg Bachforellen, darunter verschiedene Größen ab 12 cm und größer, haben im Steinbach, Sobach und Henkenbach in der Gemeinde Frankenhardt ein neues Zuhause gefunden. Die Bäche rund um Honhardt sind gute Reviere für die Bachforelle, die zu der Familie der Salmoniden und zu den bekanntesten heimischen Fischarten zählt. Die Bachforelle kommt in ganz Europa in kühlen, sauerstoffreichen, fließenden wie auch stehenden Gewässern mit Kies und Geröllgrund vor. Die Oberläufe der Fließgewässer bilden den bevorzugten Aufenthaltsraum und werden daher als Forellenregion bezeichnet. Bachforellen bleiben oft standorttreu und werden bis zu 60 cm groß. Durch Verbauungen und Regulierungen von Bächen und Flüssen sind die natürlichen Lebensräume der Forellen bedroht. Barrieren in Form von Staustufen behindern sie bei ihren Wanderungen und schneiden sie von den Laichrevieren ab. Durchgängige und naturnahe Gewässer sind, wie auch für viele andere Fischarten, Grundvoraussetzung für das Überleben der Fische. Darüber hinaus sind diese Gewässer stets Schmuckstücke unserer heimischen v.l.: Vorstand der Raiba Frankenhardt-Stimpfach Rudolf Walter und 1. Vorsitzender ASV Markus StaigerNaturlandschaft und müssen unbedingt erhalten bleiben, wofür sich der Verein in hohem Maß einsetzt. Die Wiederansiedlungsmaßnahme wurde vom ausgebildeten Gewässerwart Klaus Gronbach betreut und von den Jugendanglern und Erwachsenen entlang der Gewässerstrecken durchgeführt. Gefördert wurde die Maßnahme mit einem Preisgeld der Bürgerstiftung Frankenhardt aus dem Jahre 2017 und der Raiba Honhardt-Stimpfach eG mit je 250,- €. Der ASV Honhardt e.V. investiert jährlich in den heimischen Fischbesatz seiner Gewässer und leistet einen wichtigen Beitrag für den Erhalt der vielfältigen Fischwelt. Der Verein ist Mitglied im Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V., der mit seinen Mitgliedern auf die nachhaltige Angelfischerei setzt und auch die Artenvielfalt und die Erhaltung des Lebensraumes stets im Auge behält. Weitere Informationen sind auf der Vereinshomepage www.asv-honhardt.de zu finden.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (20180412-Bachforellenbesatz-Steinbach-6.jpg)Jugendangler beim Forellenbesatz[ ]9906 kB
Diese Datei herunterladen (20180428-Bachforellenbesatz-Bachgewaesser-4.jpg)Bachforellenbesatz des ASV-Honhardt[v.l: 2. Vorsitzender Klaus Gronbach und Jugendwart Alexander Abel]5144 kB
Diese Datei herunterladen (20180507-Bachforellenbesatz-Bachgewaesser-Scheckuebergabe-1.jpg)Scheckübergabe Zuschuss der Raiba Frankenhardt-Stimpfach e.G.[v.l.: Vorstand der Raiba Rudolf Walter und 1. Vorsitzender ASV Markus Staiger ]2949 kB