Fischessen Eintrittskartenverkaufsstart
Das beliebte und bekannte Fischessen des Angelsportverein Honhardt e.V. findet dieses Jahr am Samstag, den 05.10.2019 in der Sandberghalle in Honhardt statt. Der Eintrittskartenverkauf hat begonnen!
Hier klicken für mehr Info!
Warum nicht Mitglied werden?
Der Angelsportverein Honhardt e.V. ist in der Lage neue aktive, jugendliche und fördernde Mitglieder aufzunehmen!
Hier klicken für mehr Info!
Über 300 Gäste bei erneuertem Fischessen
Seit einem Jahr haben die Mitglieder des Angelsportverein Honhardt e.V. das Fischessen in der Sandberghalle in Honhardt, neu geplant und vorbereitet. Dass die vielen Veränderungen gelungen sind, haben die begeisterten Gäste bei der Fischessenveranstaltung am 6.10.2018 bestätigt.
Der ASV Honhardt stellt sich vor
unser neuer Infoflyer.
Zum Herunterladen als PDF hier klicken.

Hohenloher Tagblatt 27.5.2017: Ein Fluss liegt trocken

JagstpegelabsenkungAm 27.5.2017 veröffentlichte das Hohenloher Tagblatt unter dem Titel "Ein Fluss liegt trocken" (Link zum Artikel) einen Artikel zu den wiederholten Absenkungen des Pegels der Jagst an unserer Gewässerstrecke zwischen Steinbach/Jagst und Jagstheim.

Wir bedanken uns beim Hohenloher Tagblatt für den ausgezeichneten Artikel.

 

Gelungene Fußstegsanierung an der Jagst

Stegbau JagstUnsere Mitglieder haben einen defekten Fußsteg an der Gewässerstrecke Jagst auf Vordermann gebracht.

Die Belastungsprobe hat der Steg bestanden. Mit heimischem Eichenholz wurde vergangene Tage ein kleiner Holzfußsteg an der Jagst im Gemeindegebiet Frankenhardt durch die Mitglieder des ASV Honhardt e.V. instand gesetzt, der einen kleineren Wasserzulaufgraben überquert.

Entlang der Gewässerstrecke müssen immer wieder Kontrollgänge der Gewässerwarte oder Mäharbeiten ausgeführt werden, wobei auch die Fischer oder Spaziergänger den Steg gelegentlich nutzen.

Wind und Wetter und vor allem stärkere Hochwasser muß er zweifelsfrei standhalten können. Dazu beigetragen haben wesentlich u.a. Otto Brunner aus Honhardt Jäger und Naturschützer, der zwei Eichenrundholzstämme stiftete, sowie Ehrenmitglied und Ehrenvorsitzender Georg Staiger aus Honhardt der die Beläge und Zuschnittarbeiten übernahm, bevor mehrere Mitglieder des Vereins das schwere Stegteil an Ort und Stelle einsetzten.

Mit Erleichterung wurde die schweißtreibende und gelungene Aktion nach dem kleinen Brückenschlag spontan und kurzweilig mit einem Umtrunk gefeiert.

Die Seniorenarbeit des ASV Honhardt e.V. nimmt Fahrt für 2017 auf

Seniorentreffen 2017Die Seniorengruppe traf sich am 1.3.2017 im Gasthaus Eiche Mainkling zum alljährlichen Seniorentreffen.

Einmal im Jahr ist eine Besprechung, sprich Senioren-Versammlung um das vergangene Jahr zu reflektieren und die neue Ideen und Anregungen zu sammeln, das neue Jahr gemeinsam miteinander abgestimmt zu planen und sich über verschiedene Themen auszutauschen.

Stark angewachsen durch Neumitglieder ist die Gruppe auf mittlerweile 20 Personen im vergangenen Jahr, die von Seniorenwart Azad Virk geleitet wird. Neben den gemeinsamen Unternehmungen die über das

Jahr besprochen und vereinbart werden, hierzu zählen z.B. gemeinsames Angeln, Grillen, ein Ausflug, auch kleinere Arbeitseinsätze an den Gewässern für Senioren zwischen 60 und derzeit 82 Jahren.

Freiwillig und ohne Zwang kann man an den etwa 5-6 Aktionen verteilt auf ein Jahr teilnehmen, sehr kameradschaftlich geht es immer zu. Sich kennenlernen und aufeinander zugehen, mit fast Gleichaltrigen unterwegs sein, aufeinander achten und Rücksicht nehmen und vor allem auch einander helfen und füreinander da sein sind die obersten Ziele. Gerade bei körperlicher Einschränkung ist es wichtig das niemand alleine gelassen wird, man sich hilft und miteinander Lösungen findet ist einer der Bestandteile der ehrenamtlichen Vereinsarbeit. Wohlfühlen beim Angeln, den Jüngeren aber auch ein sehr gutes Vorbild sein, das steht oben an, denn keiner hat so viel Erfahrung und erlebtes und erlerntes Wissen zu vermitteln wie langjährige Mitglieder. Der Vorstand bedankte sich herzlich bei Azad Virk stellvertretend für das Geleistete und Erlebte im vergangenen Jahr 2016 und wünschte den Beratungen für 2017 alles Gute.

Bürgerstiftung Frankenhardt fördert Fischwiederansiedlung mit 250,- €

Förderung über 205€ für die Wiederansiedlung der Bachforelle in den BachgewässernIm Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde Frankenhardt am 15.1.2017 empfing der Angelsportverein Honhardt e.V. einen Scheck über 250,- € für das Fischwiederansiedlungsprojekt der Bachforelle in den heimischen Bächen Steinbach, Sobach, Henkenbach und Grunbach im Jahr 2017. Die Auszeichnung erfolgte auf Beschluß des Stiftungskomitee der Bürgerstiftung Frankenhardt. Mit dem Geldbetrag werden im Mai 2017 Kleinstfische in den Bachgewässern wiederangesiedelt, nicht zuletzt um die bedrohte Fischart die Bachforelle zu erhalten und auch in Bächen in denen sie aktuell nicht mehr vorkommt wieder anzusiedeln und so den Bestand zu erhalten und aufzubauen.

Nicht nur die Bachforelle sind im Rahmen der Vereinsarbeit des ASV Honhardt e.V. eines der Wiederansiedlungsprojekte des Jahres 2017. Die Elritze und der Aal sowie die Nase zählen ebenfalls zu Fischarten denen sich der Verein aktuell besonders annimmt, die in unseren heimischen Gewässern zu erhalten sind. Ein Elritzenwiederbesatz in den Bächen die der Verein betreut ist ebenfalls geplant.

Die Angler leisten hier einen wichtigen Beitrag im Rahmen der Fischhege und –pflege, denn Elritze, Nase als Kleinstfische bereichern die heimische Fischvielfalt wieder neu. Die Elritze kam vor etwa 70 Jahren beispielsweise auch im Steinbach vor, ist aber seit Jahrzehnten verschwunden gewesen. Die Besatzmaßnahmen werden von den ausgebildeten Gewässerwarten des Vereins geplant, vorbereitet und durchgeführt. Das Ankommen von Zuschüssen aus den Fördermöglichkeiten durch Sponsoren für die genannten Projekte Elritze, Bachforelle, Aal sind willkommen.

Markus Staiger, 1. Vorsitzender

Jahreshauptversammlung Angelsportverein Honhardt vom 12.03.2016

EhrungenIm Landgasthof Eiche veranstaltete der Angelsportverein Honhardt e.V. am 12.03.2016 seine Jahreshauptversammlung. Im vollbesetzten Saal wurden die interessanten Berichte des Vorsitzenden, Kassier, Gewässerwarte, Jugendwarte vorgetragen, die die vielseitigen Inhalte der Vereinsarbeit reflektierten.

Der Verein ist in der Lage aktive und jugendliche Mitglieder aufzunehmen, es gibt keine Warteliste, worauf der Vorsitzende Markus Staiger hinwies.

Ein neuer Infoflyer stellt die Ziele der Vereinsarbeit kurz und interessant gestaltet vor. Dieser ist ab sofort erhältlich.

Die Vereinsstruktur mit einigen Teams ist gut aufgestellt, weshalb die Vereinsarbeit auch gut gelingt. Die großen Sanierungsprojekte am Tiefensee 2014/15 Mönchsanierung und die Sanierung und Renaturierung des Krebslachensee 2015/2016 waren große Herausforderungen für den Verein, die alle erfolgreich abgeschlossen wurden. Künftig führt der Verein nur eine Fischessenveranstaltung pro Jahr durch, so lange der Staat die Steuerfreigrenzen nicht an die seit Jahren gestiegenen Teuerungen anpasst. Der Verein verfügt über ein gutes, ausgewogenes Gewässerangebot innerhalb der Gemeinde Frankenhardt. Weitere notwendige Projekte, so z.B. die Herbeiführung einer Lösungsfindung des nicht mehr sanierbaren undichten Dorfsee stehen an, über die der neue Ausschuß beraten wird.

Die Gewässerwartearbeit, für die Klaus Gronbach sprach, war vergangenes Jahr geprägt vom künftigen Feststellen des Krebsvorkommen, Ablass- und Besatzmaßnahmen, den fischereilichen Auswirkungen und Umgang mit dem Kormoran, Wildgans, dem Biber, Begehungen und einigen Terminen mit Behördenvertretern und Weiterbildungsmaßnahmen.