Maroder Fußsteg an der Jagst (Mittlerer Weg) ist erneuert

"Belastungsprobe" nach dem BauEin neuer Fußsteg wurde am Samstag, den 5.5.18 an der Jagstgewässerstrecke von den Mitgliedern des ASV Honhardt e.V. in Eigenregie hergestellt und eingebaut. Der marode bisherige Fußsteg wurde abgebrochen und entsorgt.

Die Traghölzer aus Eichenholz wurden von Mitglied und Naturschützer Otto Brunner organisiert und zur Verfügung gestellt. Die Vertreter der Senioren Georg Staiger, Josef Eisenkrein und Georg Staiger bauten den Steg am 3.5.18 beim Nachmittagsarbeitseinsatz zusammen. Mit einem Frontlader von Mitglied Thomas Hager wurde der schwere Steg verladen und an die Baustelle transportiert. Nachdem die Vermessungen und Vorbereitung erledigt waren, wurde der Holzsteg eingesetzt und anschließend einer Belastungsprobe ausgesetzt. Der Steg wurde hochwassersicher befestigt, denn an der Jagst kann es zu starkem Hochwasser kommen. Der bisherige marode Holzsteg wurde danach ausgebaut. Auf der kleinen Baustelle waren an Ort und Stelle bei warmen Temperaturen fleißig: Manfred Holl, Thomas Hager, Alexander Eidemiller, Bernhard Wollnik, Markus Staiger. Der Verein dankt den ASV-Helfern, die sich bei diesem Sanierungsprojekt beteiligt haben und somit dem Verein und der Gewässerstrecke Jagst in der Gemeinde Frankenhardt wieder eine Verbesserung geschaffen und erhalten haben. Der neue Holzsteg aus Eichendielen wird viele Jahre einen sichere Überquerung über den breiten tiefen Entwässerungsgraben bieten.

  • Brückenbau Jagst 5.5.2018
  • Brückenbau Jagst 5.5.2018
  • Brückenbau Jagst 5.5.2018
  • Brückenbau Jagst 5.5.2018
  • Brückenbau Jagst 5.5.2018
  • Brückenbau Jagst 5.5.2018
  • Brückenbau Jagst 5.5.2018
  • Brückenbau Jagst 5.5.2018
  • Brückenbau Jagst 5.5.2018